Deutsche Version


Unsere Themen
Unser Leistungsspektrum
Unser Profil: Wir stellen uns vor
Grundsätze unsere Tätigkeit
Serviceseiten: Lebensmittel und Ernährung
Übersicht
Informationsservice per e-mail
Populäre Vorurteile zum Thema Ernährung
Ausgewählte Rezepte aus europäischen Küchen
Lebensmittelzusatzstoffe
Enzyme
Mikroorganismen
Linkseite







Wichtige Seiten
Begrüßungsseite
Nutzungsbedingungen: Copyright und Haftungsausschluss
Verzeichnisse
Impressum
Mitteilungen und Anfragen
Cryptosporidien:

Charakteristika:

Wie bei allen Sporozoen handelt es sich um sich gleitend und schlängelnd fortbewegende einzellige Tiere, die vorwiegend intrazellulär leben. Cryptosporidien sind Schleimhautparasiten, die bei zahlreichen Wirbeltieren vorkommen. Es existieren drei Arten.

Lebensmittelwirtschaftliche Bedeutung:

Wie alle Protozoen sind sie in der Lebensmittelwirtschaft nicht erwünscht. Durch Fäkalinfektionen können sie in Lebensmittel gelangen. Auch Haustiere (Hoftiere) können diese Krankheitserreger übertragen.

Pathologische Bewertung:

Cryptosporidium parvum ist ein Verursacher leicheter Darmerkrankungen, die sich nach einer Inkubationszeit von 20 Tagen mit Diarrhö und Abdominalkoliken äußert. Sie heilt im Allgemeinen spontan aus. Bei immungeschwächten Menschen kann sich die Krankheit über Monate hinziehen und ist mit erheblichem Flüssigkeitsverlust verbunden.





Themen (Mikroorganismen)
Zur ersten Seite (Protozoen)













Sprachauswahl:
Deutsch
Français
Nederlands
Castellano
English

Erstellt am 24. April 2003, zuletzt geändert am 21. Juni 2008 © Jürgen Krüll, Berlin-Schöneberg.
Diese Seite wird am besten dargestellt mit Microsoft Internet Explorer 7 incl. JavaScript.

Startseite. | Nutzungsbedingungen. | Verzeichnisse. | Impressum und Kontakt. | Ihre Mitteilung/Anfrage an uns.