Deutsche Version


Unsere Themen
Unser Leistungsspektrum
Unser Profil: Wir stellen uns vor
Grundsätze unsere Tätigkeit
Serviceseiten: Lebensmittel und Ernährung
Übersicht
Informationsservice per e-mail
Populäre Vorurteile zum Thema Ernährung
Ausgewählte Rezepte aus europäischen Küchen
Lebensmittelzusatzstoffe
Enzyme
Mikroorganismen
Linkseite







Wichtige Seiten
Begrüßungsseite
Nutzungsbedingungen: Copyright und Haftungsausschluss
Verzeichnisse
Impressum
Mitteilungen und Anfragen
Newcastle-Disease-Virus:

Charakteristika:

Das Newcastle-Disease-Virus gehört zur Gattung Rubulavirus und damit zur Familie Paramyxoviradae. Es hat einen Durchmesser von 150 bis 300nm und besitzt eine Hülle.

Lebensmittelwirtschaftliche Bedeutung:

Wie alle Viren ist es in der Lebensmittelwirtschaft nicht erwünscht. Erkranktes Geflügel kann diesen Krankheitserreger auch auf den Menschen übertragen. Bislang wurde eine Übertragung nur durch direkten Kontakt beobachtet (auf Landwirte, Veterinärmediziner, etc.). Eine Übertragung über (rohe) Lebensmittel wie Eier kann nicht ausgeschlossen werden, wurde aber bislang nicht beobachtet.

Pathologische Bewertung:

Das Virus ist Erreger der Geflügelpseudepest, die auch als atypische Geflügelpest bezeichnet wird. Im Gegensatz zur klassischen Geflügelpest kann sie sämtliche Vogelarten befallen.

Beim Menschen verursacht das Virus eine Konjunktivitis, die nach dem Verheilen Narben zurücklassen kann.





Themen (Mikroorganismen)
Zur ersten Seite (Viren und Prionen)













Sprachauswahl:
Deutsch
Français
Nederlands
Castellano
English

Erstellt am 29. April 2003, zuletzt geändert am 02. Juli 2008 © Jürgen Krüll, Berlin-Schöneberg.
Diese Seite wird am besten dargestellt mit Microsoft Internet Explorer 7 incl. JavaScript.

Startseite. | Nutzungsbedingungen. | Verzeichnisse. | Impressum und Kontakt. | Ihre Mitteilung/Anfrage an uns.