Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

Die Seite wird geladen.

Sollte Ihr Browser JavaScript nicht unterstützen,
finden Sie die Inhalte nach dem Laden hier.

Bei Benutzung des Netscape Navigator kann
ein Neuladen der Seite erforderlich sein.
Deutsche Version
Deutsch
Français
Nederlands
Castellán
English

Begrüßungsseite
Unsere Lösungen für Ihre Projekte
Serviceseiten: Lebensmittel und Ernährung
Unser Profil: Wir stellen uns vor
Grundsätze unsere Tätigkeit
Allgemeine Geschäftsbedingungen
Was unsere Partner machen
Kontaktmöglichkeiten
Sie schreiben uns!
Sie haben Fehler entdeckt?
Inhaltsverzeichnis
Index • Stichwortverzeichnis
Aktualisierungen, invers chronologisches Verzeichnis

Feuchthaltemittel:

[Andere Zusatzstoffgruppen]
[E-Nummern-Liste]

Name
E-Nummer
Technologische
Bedeutung
Toxikologische
Bewertung
Alginsäure
E400
Gelier- und Verdickungsmittel, Feuchthaltemittel, Stabilisatoren und Trägerstoffe für Aromen. Sie verzögern das Schmelzen von Speiseeis und verbessern das Mundgefühl von fettreduzierten Lebensmitteln. Alginate werden aus Braunalgen gewonnen. Sie können im Darm die Ressorption von Spurenelementen behindern. Möglicherweise Beeinträchtigung der Eiweißverdauung (Tierversuch).
Natriumalginat
E401
Kaliumalginat
E402
Ammoniumalginat
E403
Calciumalginat
E404
Sorbit
E420
Aufgrund ihrer hygroskopischen Wirkung sind diese Substanzen als Feucht- und Weichhaltemittel insbesondere für Süß- und Backwaren geeignet. Sorbit und Mannit sind zudem Zuckeraustauschstoffe, Sorbit auch Trägerstoff. Polydextrose ist auch als Füllstoff geeignet. Aufgrund ihrer hygroskopischen Wirkung sind sie auch als Abführmittel geeignet; auch Zuckeraustauschstoffe können Karies verursachen; appetitfördernd.
Mannit
E421
Glycerin
E422
Aufgrund ihrer hygroskopischen Wirkung sind sie auch als Abführmittel geeignet.
Polydextrose
E1200
Propan-1,2-diol (Propylenglycol)
INS1520

Lebensmittel und Ernährung
E-Mail-Informationsservice
Populäre Vorurteile zum Thema Ernährung
Ausgewählte Rezepte aus europäischen Küchen
Lebensmittelzusatzstoffe
Enzyme
Mikroorganismen
Zum Seitenanfang
Zum Seitenanfang
Diese Seite wird am besten dargestellt mit Microsoft Internet Explorer 6.0 incl. JavaScript.
Erstellt am 20. Juli 1999, zuletzt geändert am 16. September 2004 © Jürgen Krüll, Berlin-Schöneberg
Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen (Copyright und Haftungsausschluss).





Folgende Schaltflächen stehen Ihnen auch dann zur Verfügung,
wenn Ihr Browser weder Skripte noch Graphiken zulässt: