Deutsche Version


Unsere Themen
Unser Leistungsspektrum
Unser Profil: Wir stellen uns vor
Grundsätze unsere Tätigkeit
Serviceseiten: Lebensmittel und Ernährung
Übersicht
Informationsservice per e-mail
Populäre Vorurteile zum Thema Ernährung
Ausgewählte Rezepte aus europäischen Küchen
Lebensmittelzusatzstoffe
Enzyme
Mikroorganismen
Linkseite







Wichtige Seiten
Begrüßungsseite
Nutzungsbedingungen: Copyright und Haftungsausschluss
Verzeichnisse
Impressum
Mitteilungen und Anfragen
Populäres Vorurteil: Das Schächten ist eine besonders grausame Tötungsmethode.

[Fortsetzung von]

Der Verzicht auf die Betäubung und ein gezielter Schnitt, der binnen weniger Sekunden zur Bewusstlosigkeit führt, ist unter den Aspekten des Tierschutzes eine ernst zu nehmende Alternative. Dies gilt um so mehr, als es in Einzelfällen an unseren Schlachthöfen bereits bei der Betäubung zu Todesfällen kommt. Aufgrund des Herzstillstands können diese Tiere nicht ordnungsgemäß ausbluten und werden aus fleischhygienischen Gründen nicht mehr der Nahrungsmittelverarbeitung zugeführt. Folglich sind die Tiere einen sinnlosen Tod gestorben. Auch das Fleisch von Tieren, die beim Betäuben Knochenbrüche und Muskelblutungen erleiden, kann nur bedingt eingesetzt werden. Würde man auf die Betäubung verzichten, müssten insgesamt weniger Tiere sterben. Gerade aus Gründen des Tierschutzes sollte das Betäubungsgebot daher ernsthaft diskutiert werden.

Da nach dem Schächtschnitt zunächst eine Bewusstlosigkeit einsetzt, bevor der Tod eintritt, könnte man diesen Schnitt - in Analogie zum Schuss beim Gatterwild - auch als Betäubungs- und Tötungsmethode bezeichnen. Er müsste nur als Betäubungsmethode zugelassen werden. [..]

Wenn von Befürwortern des Schächtverbots angeführt wird, man könne ja problemlos Fleisch geschächteter Tiere importieren, zeugt das nicht gerade von ernsthaftem Tierschutz. Gilt Tierschutz nur für unsere Tiere? Wer wirklich der Ansicht ist, das Schächten stehe im Widerspruch zum Tierschutz, der muss doch konsequenterweise auch den Import von Fleisch geschächteter Tiere ablehnen.

[weiter]


Zu diesem Thema...
...weitere Info als PDF-Datei laden.

Themen (Populäre Vorurteile zum Thema Ernährung)
Zur ersten Seite
Zur vorherigen Seite
Zur folgenden Seite











Sprachauswahl:
Deutsch
Français
Nederlands
Castellano
English

Erstellt am 08. Januar 2004, zuletzt geändert am 04. April 2008 © Jürgen Krüll, Berlin-Schöneberg.
Diese Seite wird am besten dargestellt mit Microsoft Internet Explorer 7 incl. JavaScript.

Startseite. | Nutzungsbedingungen. | Verzeichnisse. | Impressum und Kontakt. | Ihre Mitteilung/Anfrage an uns.