Deutsche Version


Unsere Themen
Unser Leistungsspektrum
Unser Profil: Wir stellen uns vor
Grundsätze unsere Tätigkeit
Serviceseiten: Lebensmittel und Ernährung
Übersicht
Informationsservice per e-mail
Populäre Vorurteile zum Thema Ernährung
Ausgewählte Rezepte aus europäischen Küchen
Lebensmittelzusatzstoffe
Enzyme
Mikroorganismen
Linkseite







Wichtige Seiten
Begrüßungsseite
Nutzungsbedingungen: Copyright und Haftungsausschluss
Verzeichnisse
Impressum
Mitteilungen und Anfragen
Populäres Vorurteil: Das Schächten ist eine besonders grausame Tötungsmethode.

« Beim Schächten kommt es darauf an, dem Schlachttier ohne Druck mit einem scharfen Messer in einem Schnitt Luftröhre, Speiseröhre und beide Halsschlagadern zu durchtrennen. Dieses Verfahren ist für gläubige Muslime ebenso zwingend wie für gläubige Juden. Ein langes, scharfes Messer ist schon aus praktischen Gründen obligatorisch, da nur ein Schnitt erlaubt ist und nicht mit weiteren Schnitten nachgebessert werden darf. Nach dem Schnitt muss ein schnelles und möglichst vollständiges Ausbluten erfolgen. Ähnlich der Betäubung mittels Bolzenschuss wird das Tier zuvor fixiert. [..]

Wird der Schächtschnitt erfolgreich gesetzt, so verliert ein Rind nach etwa zehn bis 15 Sekunden das Bewusstsein, ein Kalb nach etwa zehn Sekunden und ein Schaf nach etwa zwei bis zehn Sekunden. Bei Rindern kann es in Einzelfällen jedoch wesentlich länger dauern, nicht aber länger als 90 Sekunden. [..]

Wenn grundsätzlich vor dem Töten eine Betäubung verlangt wird, aber dieser Grundsatz Ausnahmen kennt, von denen das Schächten eine eher geringfügige ist, kommt dem Schächten in der Diskussion ein Stellenwert zu, der hinsichtlich der Qualität und der Quantität des Leidens nicht angemessen ist. Schließlich leiden alle Schlachttiere am Tage ihrer Tötung. Dieses Leiden beginnt mit dem Verlassen des vertrauten Stalls, wird mit dem Transport, dem Ausladen und Treiben fortgesetzt. Auch die Betäubung selbst stellt häufig ein Leiden dar.

[weiter]


Zu diesem Thema...
...weitere Info als PDF-Datei laden.

Themen (Populäre Vorurteile zum Thema Ernährung)
Dies ist die erste Seite zum Thema
Keine vorherige Seite vorhanden
Zur folgenden Seite











Sprachauswahl:
Deutsch
Français
Nederlands
Castellano
English

Erstellt am 08. Januar 2004, zuletzt geändert am 04. April 2008 © Jürgen Krüll, Berlin-Schöneberg.
Diese Seite wird am besten dargestellt mit Microsoft Internet Explorer 7 incl. JavaScript.

Startseite. | Nutzungsbedingungen. | Verzeichnisse. | Impressum und Kontakt. | Ihre Mitteilung/Anfrage an uns.